Sonntag, 7. August 2011


Die Worte der weißen Königin - Antonia Michaelis



Daten.
Verlag: Oetinger Verlag
Preis: 14,95€
Seitenzahl: 267 Seiten
Genre: Jugendroman
Format: Gebunden
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum: August 2011
Gekauft: Pieper Buchhandlung



Lion lebt mit seinem Vater alleine, seitdem die Mutter die beiden alleine zurückgelassen hat.
Als der Vater dann noch seine Arbeit verliert und keinen Boden mehr unter den Füßen sieht, beginnt dieser zu trinken und wird handgreiflich gegenüber Lion. Der Alkoholkonsum macht ihn immer mehr zu einem Monster und Lion versucht an seinen wahren Vater zu glauben. 
Er lernt in der Kirche eine alte Dame kennen, die er die weiße Königin nennt. Sie liest wunderbare Geschichten vor, doch gerade als Lion sie findet, geht sie auf eine lange Reise. 
Lion ist traurig und sucht Trost bei seinen Seeadlern im Wald. Dort lernt er auch die kleine Olin kennen, die sich als seine Schwester ausgibt, welche in jüngsten Jahren von zuhause weggelaufen sei. 
Zusammen mit Olin und seinem wundervollen Seeadler, beschließt er seine weiße Königin zu suchen, und begibt sich somit in das Abenteuer seines Lebens. 


Das Buch versetzt einem am Anfang Schläge, öffnet einem das Herz um es dann wieder zu verletzen. Ich musste mehrere Male innehalten, das Buch zuklappen, und einfach darüber nachdenken, was ich gelesen habe. Zur Mitte hin wird das Buch leider etwas langatmig, da der Schreibstil sehr eintönig wird. Trotz allem gibt es immer wieder Stellen in den einzelnen Kapiteln, die einem die erwartete Spannung zurückgeben. Zum Ende hin zieht die Spannung dann wieder richtig an und auch die ersten Tränen machen sich bereit. Antonia Michaelis' Schreibstil ist poetisch und einfühlend wie eh und je. Die Handlung ist ebenfalls wie immer etwas Besonderes und man verfolgt sie gerne.
Auch mit den Charakteren kann man sich recht gut verbinden und jede einzelne Seite ist ein Erlebnis, ein Abenteuer. Wunderschön.  
Zwar hat es mir lange nicht so sehr den Atem geraubt, wie der Märchenerzähler der Autorin, aber immerhin hatte ich ein paar angenehme Lesestunden und wieder einen etwas anderen Blick auf gewissen Dinge in der Welt erhalten. Antonia Michaelis erweitert das Bewusstsein.



Bewertung.
Aufmachung: 4/5
Idee der Geschichte: 4/5
Umsetzung: 3,5/5
Sprache: 4/5
Charaktere: 3/5
Unterhaltungswert: 3/5
Nachdenklichkeit: 3,0/5
Überraschungseffekte: 3,0/5
Bildungswert: 3,5/5
Länge/Schnelligkeit: 3,5/5 

Punkte insgesamt: 34,5/50

3 Sterne




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen