Mittwoch, 28. September 2011


Nur ein Hauch von dir - S.C.Ransom


Daten.
Verlag: Fischer Schatzinsel Verlag
Preis: 16,95€
Seitenzahl: 384 Seiten
Genre: Jugendfantasy
Erscheinungsdatum: Dezember 2011
Altersempfehlung: 12 - 14 Jahre
Gekauft: Pieper Buchhandlung



Alex ist eine Vorzeigeschülerin, umringt von ihrer Clique und gut behütet von ihren Eltern. Als sie am Ufer einen silbernen Armreif findet und ihn sich arglos überstreift, blitzen in ihrem Gedächtnis immer wieder Bilder eines wunderschönen Jungen auf. Und auch der blaue Opal, der große blaue Stein im Armreif, scheint sich hin und wieder zu verdunkeln und es huschen Schatten über ihn. Als sie dem Jungen in der St.Pauls Cathedral begegnet, stellt sie fest, dass sie die Einzige ist, die ihn sehen kann. Beim Versuch sich diesem Jungen zu nähern, greift ihre Hand ins Leere. Als auch noch Liebe zwischen den beiden auflebt, ist sich Alex nicht mehr sicher, ob es klug ist, sich in einen Geist zu verlieben. Kann sie ihm vertrauen? Was ist sein Geheimnis? Ist wirklich alles so, wie es scheint?



Charaktere.
Die Charaktere in dem Buch sind eigentlich recht gut gezeichnet. Allerdings konnte ich mit niemandem so richtig Freundschaft schließen und mich langweilten die Charaktere teilweise sogar ein wenig. Alex ist ein stinknormales Mädchen ohne viele Erkennungswerte. Wenn sie nicht die Hauptperson der ganzen Geschichte wäre, würde sie in dem Buch untergehen. Callum, der Geist, ist da schon ein wenig interessanter. Er hat eine sehr geheimnisvolle Geschichte, die er teilweise selbst nicht genau ergründen kann. Er ist ein Versunkener. Die Versunkenen sind Menschen, die an einer ganz bestimmten Stelle in der Themse ums Leben kamen. Sie ertranken, und müssen seitdem ihr 'Leben' als trauriger Geist weiterführen. 

Schreibstil.
Der Schreibstil ist leicht und locker und sehr flüssig zu lesen. Das ist aber auch wiederum das einzig Gute daran. Nach dem Trailer zum Buch habe ich wirklich gedacht, dass mich dort hätte mehr erwarten können. Die Geschichte, die dahintersteckt hat unglaublich viel Potenzial, das aber meiner Meinung nach nicht genutzt wurde! 


Bewertung.
Aufmachung: 3/5
Sprache: 3/5
Setting:2,5/5
Charaktere: 3,5/5
Unterhaltungswert: 3/5
Nachdenklichkeit: 2/5
Überraschungseffekte: 2,5/5
Länge/Schnelligkeit: 3,5/5

Punkte insgesamt: 23/35

3 Sterne




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen