Freitag, 9. Dezember 2011


Meridian - Dunkle Umarmung - Amber Kizer



Daten.
Verlag: PAN Verlag
Preis: 12,95€
Seitenzahl: 352 Seiten
Genre: Jugendfantasy
Format: Gebunden
Altersempfehlung: 14-17 Jahre
Erscheinungsdatum: Oktober 2009
Gekauft: Pieper Buchhandlung 



Schon immer wusste Meridian, dass sie anders ist. Jeden Morgen, wenn sie aufwachte, lagen tote Tiere neben ihr. Als sie ihrer einzigen besten Freundin einst davon erzählte, weil deren Hamster in Meridians Hand starb, wollte sie nichts mehr mit ihr zu tun haben. Denn sie dachte, was danach alle dachten: Sie bringe den Tod. Doch an ihrem 16. Geburtstag, soll sich diese Anschuldigung für sie in Luft auflösen, denn ihre Eltern schicken sie nach einem schrecklichen Busunglück zu einer weit entfernten Tante, die sie bisher nur durch ihre Steppdecken kannte, die sie ihr zum Geburtstag schickte. Denn dort lüftet sich das Geheimnis um ihr Schicksal. Sie tötet keine Menschen. Sie ist eine Fenestra und hilft den Sterbenden auf die andere Seite. Als wären diese Dinge für Meridian nicht schon verwirrend genug, bringt sie dieses Schicksal auch noch in tödlichste Gefahr...


Charaktere.
Meridian ist ein tolles Mädchen. Sie ist von Anfang an einfach normal, sehr angenehm, sehr authentisch. Ihre Handlungen sind im ganzen Buch sehr realistisch und vor allem schon sehr erwachsen. Ich hatte keinen Moment das Gefühl, dass ich jetzt mit pubertierenden Jugendlichen unterwegs bin. 
Auch die Tante ist eine liebenswerte Person mit ihren Eigenarten. Tens ist ein Typ, den man nicht gleich durchschauen kann. Und dazu halten sie auch noch eine Wölfin als Haustier, Custos. 
Im ganzen Buch hatte ich wirklich das Gefühl, dass diese Menschen leben, dass sie neben mir stehen, dass sie echt sind. Jeder hatte einfach so viel Persönlichkeit und Wiedererkennungswert. Ich konnte mich endlich mal wieder richtig in eine Geschichte vertiefen und alles um mich herum ausblenden. 

Stil.
Der Stil ist ähnlich wie in jedem Jugendbuch. Er ist sehr flüssig, sehr spannend, ab und an auch ruhiger. Immer so, dass es die gewählte Situation eben passend beschreibt und hervorhebt. Für mich war es ein Stil, in dem ich mich sehr wohlfühlen konnte, mit dem ich die Abende richtig genießen konnte. Noch dazu passt dieses Buch wunderbar in die Winterzeit, da es ebenfalls an Weihnachten spielt. 
Der Stil hat Atmosphäre, der Stil erweckt die Geschichte und die Charaktere wirken darin nicht wie Marionetten, sondern wie lebendig. Einfach schön. Und noch dazu gibt es ein paar wundervolle Weisheiten in dem Buch aufzuschnappen.  

Sonstiges.
Ich habe damals, das ist nun schon etwas länger her, einiges Negative über das Buch gehört. Es sollte nicht so gut sein, man hätte sich mehr erwartet. Ich kann das absolut nicht unterschreiben, ich hatte sehr viel Spaß mit dem Buch und ich könnte mir in den Popo beißen, dass ich es nicht schon früher zur Hand genommen habe. Ich habe es immer vor mir hergeschoben, das werde ich mit dem zweiten Teil nicht tun, der nun ebenfalls vor Kurzem im Handel erschienen ist. Dieser heißt 'Flüsternde Seelen'. 

Nun wünsche ich euch viel Spaß mit dem Buch. Kauft es euch vor oder nach Weihnachten, damit ihr diese Atmosphäre im Buch einfach noch viel besser genießen könnt. 



Bewertung.
Aufmachung: 5/5
Idee der Geschichte: 3,5/5
Umsetzung: 4/5
Sprache: 3/5
Charaktere: 3,5/5
Unterhaltungswert: 4/5
Nachdenklichkeit: 2,5/5
Überraschungseffekte: 3/5
Bildungswert: 2,5/5
Länge/Schnelligkeit: 4/5 

Punktzahl insgesamt: 35/50 

4 Sterne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen