Donnerstag, 12. Januar 2012


Soul Screamers 01 - Mit ganzer Seele - Rachel Vincent

Das Buch ist Cora Verlag, einem Unterverlag des Mira Taschenbuch Verlas erschienen, hat mit Leseprobe zum zweiten Band 304 Seiten und kostet 9,99€ als Taschenbuch. 

Während ihr Vater in Irland lebt, lebt Kaylee bei ihrem Onkel und ihrer Tante in den USA. Ihr Leben ist bis auf die Schreikrämpfe, die ihre Tante als Panikattacken abtut, völlig normal. Doch als sie sich mit ihrer besten Freundin Emma eines Nachts in einen Club schmuggelt, in dem Nash, der attraktivste Typ der Schule, auf sie aufmerksam wird, wird schnell klar, dass Kaylee ein Geheimnis hat, dass sie selbst noch nicht zu kennen scheint. Denn als sie im Club auf ein Mädchen stößt, erleidet sie wieder eine dieser heftigen Panikattacken. Nash und Emma versuchen sie zu beruhigen, und als Kaylee wieder fähig ist zu sprechen, beginnt die Angst. Kaylee behauptet, dieses Mädchen müsse sterben. 

'Mit ganzer Seele' ist das erste Exemplar der Soul Screamer Reihe von Rachel Vincent. Hauptperson, ist wie schon in der Kurzfassung genannt, Kaylee. Kaylee ist eine sehr sympathische Person, ein jedes Mädchen könnte sich wohl irgendwie mit ihr identifizieren. Sie lebt mehr oder weniger ein Standartleben. Ihre Mutter ist in ihrer Kindheit verstorben, ihr Vater hat sie zu Tante und Onkel abgewälzt und Kaylee muss sich mit ihrer Cousine Sophie herumärgern, die ein ziemlich nerviger Cheerleader ist. Kaylees beste Freundin Emma ist eine liebenswerte Person, über die ich mir in der Geschichte ein wenig mehr Informationen gewünscht hätte. Doch da es ja eine Reihe werden wird, mache ich mir darüber wenig Sorgen. 
Auch Nash ist ein netter Kerl, den man sicherlich mögen würde, wenn man in Kaylees Situation ist. Doch auch er birgt ein großes Geheimnis. Was die Sache wiederum spannend macht. 

Wieso mich dieses Buch interessiert hat, war einfach folgendes. Steffi, SternchenStar2010 auf Youtube, hat dieses Buch rezensiert und mich gleich in den Bann gezogen. Ich dachte wegen des Covers und wegen der Aufmachung eher an noch einen weiteren unsinnigen Vampirroman. Doch halt, dieses Buch ist etwas komplett anderes. Ich bin weiß Gott kein Fantasyfan, aber dieses Buch und diese Geschöpfe, um die es dort geht, haben mich wirklich gereizt. Aber was genau in dem Buch vor sich geht und in was Kaylee ohne ihr Wissen verstrickt ist, müsst ihr selbst lesen. Ich hoffe, dass ich euch neugierig machen kann. 

In diesem Buch herrscht Spannung. Es gibt keine langweiligen Momente, Seite für Seite war einfach dieser rote Faden, der einen wirklich durch das Buch zieht. Wenn man einmal Blut geleckt hat, kann man nicht mehr aufhören und ich bin jetzt schon ein großer Fan dieser Reihe, wenn es so spannend und turbulent weitergeht. In dem Buch geschieht einiges, was einen auf Trapp hält. Andererseits ist es in mancherlei Hinsicht auch vorhersehbar. Allerdings hat mich das persönlich jetzt gar nicht gestört, denn das Blatt hätte sich immer noch wenden können. Und das tat es auch oft genug. 
Es gibt viele Geheimnisse zu lüften, viel zu entdecken und einiges zu lernen. 

Die Pressestimmen haben auch bei diesem Buch wieder viel geplaudert und ich fand es wirklich nervig, als ich hören musste, dass Twilight Fans dieses Buch sicher lieben würden. Ich hab selbst mal ein Buch mit Twilight verglichen, wenn manche sich daran erinnern, aber da hatte ich meiner Meinung auch Grund zu. Es war sich einfach in vielerlei Hinsicht zu ähnlich für meinen Geschmack. Aber wieso man gleich alle Bücher auf Twilight Niveau setzt, ist mir ein Rätsel. 
Klar, werden Twilight Fans sicher Spaß mit dieser Buchreihe haben, aber auch jeder andere. Das Buch, die Charaktere, die Hintergründe - alles ist viel besser und schöner durchdacht viel Twilight. Für Menschen, die Vampire und Werwölfe nicht mehr sehen können, ist das hier, das beste, was man zur Hand nehmen kann. Glaubt mir. Wenn das Buch sich nicht lohnt, dann überhaupt keins in der Jugendfantasy. 

Ich denke, ich habe für das erste Buch genug gesagt. Den Rest müsst ihr selbst entdecken. Ich wünsche euch dabei viel Spaß und hoffe, dass ihr an diesem Buch nicht einfach vorbeigehen werdet. 

****

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen