Sonntag, 23. Juni 2013

Ich fürchte mich nicht - Tahereh Mafi





Daten.
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: 16,99€
Seitenzahl: 320 Seiten
Genre: Dystopie
Format: Gebunden
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum: Juli 2012
Gekauft: Pieper Buchhandlung





Handlung & Stil.
Das Buch ist im der Ich-Perspektive verfasst. Man begleitet Juliette durch ihre Geschichte, die so viel Action und Emotion beinhaltet, womit ich gar nicht gerechnet hätte. Juliette erzählt ihre Geschichte in der Gegenwart, mit vielen Metaphern und Wortbausteinen der Poesie, was den einen sehr gut gefallen kann, den anderen wiederum nicht. Ich habe beide Meinungen gehört und kann jetzt nur von meiner eigenen sprechen. Mir hat dieser Stil sehr gut gefallen. Anfangs musste ich erst reinfinden und auch im späteren Verlauf wirkte es ab und an überladen. Aber grundsätzlich stehe ich einfach auf diese gewollt poetische Sprache, Metaphern und philosophische Einflüsse. 
Ansonsten verläuft die Handlung wirklich ständig spannend, man steht als Leser dauernd unter Strom. Mit den Charakteren schließt man schnell Sympathie und auch die auf der bösen Seite, haben eine gewisse Anziehungskraft. Irgendwas Faszinierendes.
Was mir nicht so gut gefallen hat, war die Tatsache, dass die Befehlshaber und Ähnliche, fast noch genauso jung sind, wie die Protagonisten. Irgendwie fand ich das nicht so ganz realistisch. Mit neunzehn kann man meiner Meinung nach kein Land regieren oder zerstören. Aber gut, in einer Dystopie ist halt wieder alles Möglich. 
Ansonsten ist die Handlung mit schönen Wendungen bestückt und man ist in einem Wettlauf gegen die Zeit. Das Buch kann man verschlingen, es packt einen einfach. Man hat keine Chance. Es passiert einfach so viel Grauenhaftes, etwas was auf die Seele schlägt. Diese Dystopie hebt sich definitiv von den anderen ab. 

Charaktere & Schauplätze.
Die Charaktere sind interessant aufgebaut. Man möchte über alle erfahren, man weiß nie, wem man nun wirklich trauen kann und was sie im Schilde führen. Sehr gut dargestellt.
Die Schauplätze sind auch interessant, allerdings teilweise zu wenig beschrieben. Aber insgesamt ein spannendes Szenario, das man so schnell nicht vergisst.

Sonstiges.
Das Buch kann ich definitiv empfehlen. Mir hat es richtig gut gefallen, ich hatte spannende und adrenalinreiche Stunden damit verbracht und freue mich darauf, den zweiten Teil bald lesen zu können.



Bewertung.
Aufmachung/Design: 4/5
Idee der Geschichte: 4,5/5
Umsetzung: 4/5
Sprache: 4,5/5
Charaktere: 4/5
Unterhaltungswert: 4,5/5
Nachdenklichkeit: 3,5/5
Überraschungseffekte: 3,5/5
Bildungswert: 3/5
Lesetempo: 4/5

Punktzahl insgesamt: 43,5/50

4 Sterne




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen